Saarbrücker Zeitung - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,5 von 5 Sternen - basierend auf 749 Bewertungen · Bewerten

Saarbrücker Zeitung Probeabo

Die Saarbrücker Zeitung ist die größte Tageszeitung für Saarbrücken und das Saarland. Elf Lokalredaktionen liefern in über 140. 000 Exemplaren täglich die Nachrichten aus Ihrer Region. Dazu gibt es alles Wissenswerte aus Ihrem Bundesland und der ganzen Welt. Ihren Hauptsitz hat die 1761 gegründete Regionalzeitung im Herzen von Saarbrücken.Bereits 1993 ging die Saarbrücker Zeitung online und gehört damit zu den Pionieren der Deutschen Tageszeitungen.

Und das sind Ihre Vorteile:
• Sie testen die Saarbrücker Zeitung vier Wochen lang kostenlos
• Bequeme Lieferung in Ihren Briefkasten
• Wissenswertes aus dem Saarland und der ganzen Welt
• Bunter Online-Mix aus Nachrichten, Regionalem, Mediathek und ePaper
• finerio.de – das Genuss-Portal bietet einen umfangreichen Überblick über
  Restaurants, Feinkost- und Weinhändler, Winzer, Partyservices und Lieferdienste
• SOL.de – Informieren Sie sich über Termine, Nachrichten, Partyfotos, Sport u. v. m.
• Großer Immobilien-, Kfz-, Reise- und Stellenmarkt

Nach 4 Wochen endet Ihr Abo automatisch – Sie brauchen sich um nichts zu kümmern
Weitere Infos auch unter 0681-502 502 www.saarbruecker-zeitung.de.

Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Saarbrücker Zeitung »
Saarbrücken: Einbrecher stehlen Backwaren
In Saarbrückener Stadtteil Dudweiler haben in der Nacht auf Dienstag Einbrecher eine Bäckerei heimgesucht. Das teilte die Polizei am Mittwochmorgen der Saarbrücker Zeitung in einer Pressemeldung mit. Die Täter ließen das Wechselgeld mitgehen und stahlen zudem auch einige Backwaren. Teile davon ließen die Einbrecher angebissen am Tatort zurück. Zeugen, die etwas beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Sulzbach zu melden. (Saarbrücker Zeitung vom 29.10.2014)
Saabrücken: 58-Jährige stürzt mit PKW Böschung hinab
Im Deutschmühlental nahe Saarbrücken ist eine Autofahrerin bei einem spektakulären Verkehrsunfall mit dem Schrecken davon gekommen. Die 58-Jährige kam hinter der Einmündung des Folsterweges von der Fahrbahn ab und stürzte eine Böschung hinab. Dort überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach zum Stehen. Die Saarbrücker Feuerwehr rettete die eingeklemmte Frau aus ihrem Wagen. Anschließend kam sie zur Beobachtung ins Krankenhaus. Das stark beschädigte Auto wurde abgeschleppt. (Saarbrücker Zeitung vom 27.10.2014)
38-Jähriger schlägt in Saarbrücken Polizistin ins Gesicht
In Saarbrücken hat ein 38-Jähriger Mann eine Polizistin attackiert und dabei verletzt. Das teilte die Polizei der Saarbrücker Zeitung mit. Die Beamten waren ausgerückt, weil der Mann grundlos auf ein Auto eingeschlagen hatte. Als die Polizeistreife eintraf, lief er unvermittelt auf die Polizisten zu und schlug der 26-Jährigen ins Gesicht. Vermutlich stand der Mann unter Einfluss von Drogen. Er wurde festgenommen und in eine Klinik eingeliefert. (Saarbrücker Zeitung vom 09.10.2014)
Geldautomat in Saarbrücker Sparkasse gesprengt
In Saarbrücken ist erneut ein Geldausgabeautomat gesprengt worden. Die Täter verursachten in der Sparkassenfiliale in Merzig bei der Aufbruchaktion großen Sachschaden. Anwohner riefen die Polizei, als sie gegen drei Uhr von einem lauten Knall geweckt wurden. Sie beobachteten, wie zwei männliche Personen einen Gegenstand in eine schwarze Limousine einluden. Die Täter flüchteten in Richtung Frankreich oder Luxemburg. Der Sachschaden muss noch ermittelt werden, wird aber vermutlich über 100.000 Euro liegen, so die Polizei gegenüber der Saarbrücker Zeitung. (Saarbrücker Zeitung vom 28.09.2014)
Saarbrücken: Raser mit 177 km/h in Tempo 60 Zone erwischt
Auf der Autobahn A6 zwischen St. Ingbert und Saabrücken hat die Polizei am Montag einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der mit 177 Stundenkilometern bei erlaubtem Tempo 60 unterwegs war. Das teilte die Polizei der Saarbrücker Zeitung am Dienstag mit. Der 21-jährige Fahrer erklärte der Polizei, dass seine Freundin am Bahnhof auf ihn warte und er es deshalb eilig hatte. Den Raser erwarten drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte und eine Geldstrafe von 600 Euro. (Saarbrücker Zeitung vom 17.09.2014)
17-Jähriger mit getuntem Krankenfahrstuhl auf Saabrücker Autobahn unterwegs
In Saarbrücken hat die Polizei am Samstag einen Krankenfahrstuhl aus dem Verkehr gezogen, weil er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Das maximal mit 25 km/h zugelassene Gefährt war mit über 90 Stundenkilometern auf der Stadtautobahn unterwegs. Auf dem Fahrzeug befanden sich dabei fünf Personen. Verantwortlicher Fahrer war ein 17 Jahre alter Jugendlicher, der sich überrascht zeigte, als die Polizei im mitteilte, dass er für dieses Gefährt eine Fahrerlaubnis benötige. Fahrer und Halter erwarten mehrere Anzeigen. (Saarbrücker Zeitung vom 09.09.2014)
Betrunkener Rollerfahrer stürzt auf Saarbrücker Autobahn
In Saarbrücken hat sich am Donnerstag ein betrunkener Rollerfahrer bei einem Sturz schwer verletzt. Der 49-Jährige war auf der Autobahn von Völklingen Richtung Messegelände unterwegs. Dort nahm er die Ausfahrt und und verlor in der Kurve die Kontrolle über sein Kleinkraftrad. Da der Mann statt eines Helmes eine Baseballmütze trug, erlitt er Kopfverletzungen. Die Polizei stellte eine Alkoholisierung fest, außderdem besitzt der Mann wohl keinen Führerschein. Der Roller musste abgeschleppt werden. (Saarbrücker Zeitung vom 23.08.2014)
Polizei warnt vor Trickbetrügern in Nonnweiler und Nohfelden
Die Polizei in Türkismühle warnt Bürger der Städte Nonnweiler und Nohfelden in der Saarbrücker Zeitung vor Trickbetrügern. Mehrere Zeugen hatten die Versuche der Trickbetrüger bei den Beamten gemeldet. Laut Angaben der Polizei wurden sie von Bettlern angesprochen, die von Haus zu Haus gingen. Stets baten die Täter um eine Spende, mit der sie ihre Heimreise finanzieren wollten. Die Polizei warnt davor, den Bettlern Geld zu geben oder sie ins Haus zu lassen. Vor geraumer Zeit hatten sich in der Region ähnliche Vorfälle ereignet. (Saarbrücker Zeitung vom 18.08.2014)
Feuerwehr rettet in Saarbrücken vier Menschen mit Drehleiter
In Saarbrücken hat die Feuerwehr es Mittwochnacht mit einem Kellerbrand in der Fürstenstraße zu tun gehabt. Vor Ort trafen die Rettungskräfte im 2. Obergeschoss vier Personen an, die aufgrund des verrauchten Treppenhausens das Gebäude nicht mehr verlassen konnten und auf Hilfe warteten. Das berichtete die Saarbrücker Zeitung am Mittwoch. Aus der Eingangstür und dem Hintereingang in der Fröschengasse drang dichter Rauch. Die Feuerwehr rettete die Eingeschlossenen mit einer Drehleiter und konnte auch das Feuer rasch löschen. Ursache war brennendes Verpackungsmaterial im Keller. (Saarbrücker Zeitung vom 13.08.2014)
Auf A6 bei Saarbrücken in Leitplanke gekracht - Polizei sucht nach Unfallzeugen
Die Polizei sucht nach Zeugen, die gestern Nachmittag auf der A6 zwischen Mannheim und Saarbrücken einen Unfall beobachtet haben. Hinter der Talbrücke bei Bischmisheim wurde die Fahrerin eines Cabrios auf der linken Fahrspur von einem dunklen Wagen von rechts geschnitten, weshalb sie eine Vollbremsung durchführen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei verlor sie die Kontrolle über den Wagen und krachte in die Leitplanke. Das Auto hat einen Totalschaden, die Frau blieb unverletzt. (Saarbrücker Zeitung vom 11.08.2014)