Wittlager Kreisblatt - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,51 von 5 Sternen - basierend auf 739 Bewertungen · Bewerten

Wittlager Kreisblatt Probeabo

Lesen Sie jetzt das Wittlager Kreisblatt 4 Wochen kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten täglich aktuelle Nachrichten aus der Region: von der Lokalpolitik über die wirtschaftliche Entwicklung bis hin zu kulturellen Veranstaltungen und Sport-Events. Sie profitieren von der hohen journalistischen Qualität und den vielen Serviceleistungen Ihrer Zeitung. Neben den zahlreichen regionalen Angeboten zu Jobs, Immobilien, KfZ erhalten Sie außerdem das wöchentliche Fernsehmagazin „rtv“. Ihre Zeitung wird pünktlich zum Frühstück ins Haus geliefert. Bei Fragen oder Wünschen hilft Ihnen unser Abo-Service unter 0541/310-320 gerne weiter.
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Wittlager Kreisblatt »
Gefährlicher Streich in Sögel: Seil über Straße gespannt
In Sögel im Kreis Bramsche haben unbekannte Täter in der Nacht auf Sonntag ein sieben Meter langes Seil über die Sögeler Gartenstraße gespannt. Durchgeführt wurde die Aktion zwischen 2.30 Uhr und 2:45 Uhr. Die Polizei vermutet einen Streich von Heranwachsenden. Eine Polizeistreife entdeckte das Seil noch rechtzeitig, bevor es zu schlimmen Unfällen kommen konnte. Die Polizei fahndet nach den Tätern und hofft auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. (Wittlager Kreisblatt vom 24.07.2014)
Vermisste 16-Jährige aus Aschendorf ist wieder aufgetaucht
Ein seit Montag vermisstes Mädchen aus Aschendorf ist am Montag in Cloppenburg angetroffen worden. Das teilte die Polizei dem Wittlager Kreisblatt mit. Die 16-Jährige wohne in einer Einrichtung für Kinder und Jugendliche und war am Montagabend nicht zurückgekehrt. Das Mädchen war in diesem Jahr bereits das zweite Mal nicht nach Hause in die Wohngruppe gekommen. Erst im März war sie zehn Tage untergetaucht. Auch in diesem Fall konnte die 16-Jährige von der Polizei ausfindig gemacht werden. (Wittlager Kreisblatt vom 17.06.2014)
Blitzermarathon im Landkreis Meppen am Montag gestartet
In Meppen und Umgebung wird die Polizei vom 12. bis zum 18. Mai wieder eine groß angelegte Blitzaktion durchführen. Das teilte die Verwaltung des Landkreises Emsland dem Wittlager Kreisblatt mit. Gleichzeitig wurden die Namen der Kommunen veröffentlicht, in denen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden. Die genauen Standorte bleiben aber unbekannt. Geblitzt wird in: Lehrte, Surwold, Esterwegen, Lingen, Wehm, Neulehe und Beesten. Weitere Infos zum Blitzermarathon lesen Sie im Wittlager Kreisblatt. (Wittlager Kreisblatt vom 14.05.2014)
Einheitliches Leitsystem für 2700 Kilometer Radweg in Bramsche
In Bramsche finden Radfahrer ab sofort besser ihren Weg. Rund 2700 Kilometer Radweg wurden mit einem einheitlichen Leitsystem ausgestattet. Am 27. April wird das Projekt im Rahmen der Veranstaltung „LOSradeln“ feierlich eröffnet. Geplant ist eine Sternfahrt von Bramsche zum Alfsee. Dort findet von 14 bis 16 Uhr ein buntes Programm statt. Wer mitfahren möchte, kann sich ab sofort bei der Touristeninformation in Bramsche anmelden. Für Erwachsene kostet die Teilnahme acht Euro, Kinder und Jugendliche zahlen fünf Euro. (Wittlager Kreisblatt vom 13.04.2014)
Schlachthof in Lingen schließt - 268 Arbeiter verlieren ihren Job
Der Schlachthof in Lingen schließt für immer seine Türen. Was lange befürchtet wurde, ist nun Gewissheit. Die Geschäftsführung des Betriebes gab ihre Entscheidung am Mittwochmorgen dem Betriebsrat und der Belegschaft bekannt. Damit verlieren 268 Mitarbeiter ihre Arbeitsstelle. Der Landkreis und die Stadt Lingen wollen diese Entscheidung indessen nicht hinnehmen. Die Verantwortlichen kündigten an, Rechtsmittel gegen die Schließung des Schlachthofes einzulegen. (Wittlager Kreisblatt vom 05.03.2014)
Komplette Radaranlage in Ibbenbüren gestohlen - 3.000 Euro Belohnung ausgesetzt
In Ibbenbüren haben bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Montag eine komplette Geschwindigkeitsmessanlage geklaut. Der Blitzer an der Kreuzung Osnabrücker Straße/Ibbenbürener Straße wurde laut Angaben der Polizei sorgfältig abmontiert, vermutlich gegen 23.40 Uhr. Der Landkreis Steinfurt hat nun für Hinweise, die zu den Tätern führen, eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt. Wer etwas beobachtet hat, oder Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei zu melden. (Wittlager Kreisblatt vom 22.01.2014)
Osnabrück: Internationale Raumstation quert den Abendhimmel
Wer in den kommenden Nächten von Osnabrück aus in den klaren Himmel blickt, der kann sie mit bloßem Auge erkennen: Die Internationale Raumstation ISS. Als heller Punkt erscheint sie am Abendhimmel und überquert ihn von West nach Ost. Seit 1998 umkreist die ISS die Erde in einer Entfernung von rund 400 Kilometern. Die Station wird ständig ausgebaut, derzeit misst sie 110 mal 100 mal 30 Meter. Zu welchen Uhrzeiten die ISS Osnabrück queren wird? Das lesen sie in der heutigen Ausgabe des Wittlager Kreisblattes. (Wittlager Kreisblatt vom 12.12.2013)
Mann stürzt vom Bramscher Möbelhaus in den Tod
In Bramsche hat sich am Donnerstag ein 44-Jähriger beim Sturz vom Dach des Möbelhauses tödliche Verletzungen zugezogen. Das Geschäft blieb den ganzen Tag geschlossen. Der Polizei liegen keine Hinweise für ein Fremdverschulden vor. Für erste Untersuchungen musste das Gebäude zunächst geräumt werden. Aufgrund des Todesfalls blieb das Möbelhaus für den Rest des Tages geschlossen. Ein Aushang am Eingang informierte die Kunden über den vorzeitigen Ladenschluss. (Wittlager Kreisblatt vom 02.11.2013)
Essen: Mann springt in Kanal und zieht sich lebensgefährliche Verletzungen zu
In Essen ist ein 26-Jähriger bei einem schweren Badeunfall lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wollte in den Mittellandkanal springen und auf die gegenüberliegende Seite schwimmen. Beim Sprung prallte der Mann gegen die Kante der Spundwand. Zwei Helfer zogen ihn aus dem Wasser und leisteten erste Hilfe. Der Verunglückte wurde in den Rettungswagen gebracht, die angerückte Feuerwehr wurde nicht benötigt. Dort wurden lebensgefährliche Verletzungen festgestellt. Nach Versorgung durch den Notarzt, wurde der junge Mann in ein Krankenhaus gebracht. (Wittlager Kreisblatt vom 10.08.2013)
Auffahrunfall bei Wehrendorf
Bei einem Verkehrsunfall auf der B65 bei Wehrendorf ist am Freitag ein Autofahrer verletzt worden. Dies teilte die Polizei mit. Gegen 16.00 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuge Richtung Bad Essen, an der Ampelkreuzung beim Gewerbegebiet mussten die Fahrzeuge abbremsen. Eine nachfolgende 20-jährige Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Fahrzeug vor ihr auf. Dieses wurde auf ein weiteres Auto geschoben. Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt. (Wittlager Kreisblatt vom 28.06.2013)