Meppener Tagespost - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,46 von 5 Sternen - basierend auf 739 Bewertungen · Bewerten

Meppener Tagespost Probeabo

Die Meppener Tagespost in die Regionalzeitung für die niedersächsische Stadt Meppen. Die Lokalausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung wird in einer Auflage von rund 20.000 Exemplaren gedruckt.

Die Stadt Meppen im Emsland liegt im Norden des Bundeslandes, nur rund 18 Kilometer von der niederländischen Grenze entfernt. Durch die Nähe zur Nordseeküste ist Meppen bei Einwohnern, Ausflüglern und Urlaubern gleichermaßen beliebt. Auch die Lüneburger Heide und die Hansestadt Bremen können von Meppen aus für einen Tagesausflug angesteuert werden. Die herrliche Landschaft des nördlichen Niedersachsens zieht jedes Jahr unzählige Touristen an, die hier Ruhe und Erholung suchen.

Sie möchten die norddeutsche Lebensart kennenlernen oder planen einen Urlaub in Meppen und Umgebung? Dann lesen Sie vorab in der Meppener Tageszeitung die aktuellen Neuigkeiten aus der beliebten Urlaubsregion. Hier finden Sie auch Sport-Events, Lokalpolitik, sowie exklusive Ausflugs- und Veranstaltungstipps.

Sie haben die Möglichkeit die Meppener Tagespost vier Wochen lang umsonst zu beziehen. Unser Probeabo ist kostenlos, unverbindlich und endet automatisch - es muss nicht gekündigt werden. Testen Sie die Meppener Tagespost mit einem kostenlosen und unverbindlichen Probeabo!

Sie profitieren von der hohen journalistischen Qualität und den vielen Serviceleistungen Ihrer Zeitung. Neben den zahlreichen regionalen Angeboten zu Jobs, Immobilien, KfZ erhalten Sie außerdem das wöchentliche Fernsehmagazin „rtv“. Ihre Zeitung wird pünktlich zum Frühstück ins Haus geliefert. Bei Fragen oder Wünschen hilft Ihnen unser Abo-Service unter 0541/310-320 gerne weiter.

Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Meppener Tagespost »
Uelzen: Verfolgungsjagd mit 15 Streifenwagen
Im Kreis Uelzen haben sich drei Einbrecher eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geleistet. Die Männer waren zunächst in eine Tankstelle in Gifhorn eingebrochen. Als sie dabei ertappt wurden, flüchteten sie mit mehr als 180 Stundenkilometern und halsbrecherischer Manövern. Die Polizei verfolgte den Wagen mit 15 Streifenwagen über 40 Kilometer. Die Täter entkamen, konnten aber wenig später in einem Wald festgenommen werden. Sie hatten den Wagen stehen gelassen und hatten die Flucht zu Fuß fortgesetzt. (Meppener Tagespost vom 28.09.2014)
Bombenfund: Tausende Osnabrücker müssen am Sonntag ihre Wohnungen verlassen
Am kommenden Sonntag wird im Osnabrücker Stadtteil Schinkel eine Bombe entschärft. Dazu müssen Tausende Einwohner bis 10 Uhr ihre Wohnungen und Häuser verlassen. In Schinkel hatte erst Ende August eine Entschärfung stattgefunden. Dabei gab es Probleme bei der Evakuierung, des Gebiet wurde falsch ausgezeichnet. Zudem hatten Bürger mit Migrationshintergrund Schwierigkeiten, das Informationsblatt zu lesen. Bei der kommenden Entschärfung soll nun eine neue Informationsstrategie mit mehrsprachigen Informationen zum Einsatz kommen. (Meppener Tagespost vom 22.09.2014)
Nordhorn: Aufbruch von Geldautomat scheitert
In Nordhorn haben bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Donnerstag versucht, den Geldautomaten in der Postbank aufzubrechen. Die Täter versuchten das Gehäuse mit einer Flex aufzutrennen. Ein Anwohner wurde auf den Lärm aufmerksam und rief die Polizei. Als eine Streife eintraf, waren die Täter schon über alle Berge. In der kurzen Zeit gelang es ihnen allerdings nicht, den Automaten aufzubrechen. Wer im Bereich der Hauptpost etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten sich bei der Polizei in Nordhorn zu melden. (Meppener Tagespost vom 12.09.2014)
Internetausfall in Meppen und Region am Montag
Im Weser-Ems Gebiet rund um Meppen war werden technischer Probleme am Montag die Internetverbindung zahlreicher Bürger lahmgelegt. Als Grund gab eine Sprecherin des Leitungsanbieters eine Netzstörung an. Betroffen waren neben der Internetverbindung auch Telefonanlagen. Der Betreiber spricht derweil von einer großflächigen Störung, die geografisch nicht eingegrenzt werden könne. Bis zum Nachmittag sei die Störung behoben worden. Den letzten großflächigen Ausfall gab es erst im Februar. Schuld war ein defekter Knotenpunkt bei Cloppenburg. (Meppener Tagespost vom 24.06.2014)
Schüler in Meppen dürfen bei der Fußball WM nicht länger schlafen
In Meppen wird wegen der Fußball WM die Schule nicht später beginnen. Die Landesregierung hat es zwar Schulen freigestellt, nach mitternächtlichen Spielen später mit dem Unterricht zu beginnen, an den meisten Schulen kommt das aber nicht in Frage. Die Leiterin des Windthorst-Gymnasiums, Ute Lott, hielt den Vorschlag gar für einen verspäteten Aprilscherz. Für sie zeuge der Vorschlag des Kultusministeriums von Unwissenheit um die Gegebenheiten an Schulen. Busfahrpläne und Arbeitszeiten der Eltern könnte man nicht einfach so ändern. Außerdem müsste die Schule die Regelung dann auch bei anderen Sportereignissen anwenden, so Lott. (Meppener Tagespost vom 21.05.2014)
Lübbecke: Vermisster 67-jähriger Mountainbiker ist tot
Mit Hubschraubern, Hunden und Bereitschaftspolizisten wurde ein seit Karfreitag in Lübbecke vermisster 67-Jähriger gesucht. Nun wurde der Mann am Samstagnachmittag tot geborgen. Die Leiche befand sich aufeinem Hochsitz. Die Polzei schließt ein Fremdverschulden aus. Die Todesursache ist bislang noch unklar. Der Mann war laut Polizeiangaben nicht von einer Fahrradtour zurückgekehrt. Die Angehörigen hatten die Polizei verständigt, nachdem der Mann nicht nach Hause kehrte. (Meppener Tagespost vom 20.04.2014)
Landkreis Emsland plant Blitzermarathon in der kommenden Woche
Der Landkreis Emsland hat für die kommende Woche eine groß angelegte Geschwindigkeitsüberwachung angekündigt. Gemessen werden soll auf den Straßen in der ganzen Region. Wo geblitzt werden kann, wurde nun bekanntgegeben. Trotzdem müsse man sich überall auf Kontrollen einstellen, nicht nur in den angekündigten Ortschaften. Bekanntgegeben wurden nur die Gemeinden, nicht aber die exakten Standorte. Geblitzt werden soll vom 17. März bis zum 21. März in Salzbergen, Papenburg, Beesten, Herbrum, Sögel, Lingen, Klein Berßne, Werlte, Haselünne und Dalum. (Meppener Tagespost vom 14.03.2014)
24-Jähriger Lingener wegen Diebstahl und Einbruch verurteilt
Ein 24-jähriger Mann aus Lingen im Kreis Osnabrück ist wegen Einbruchs und Diebstahls zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monate verurteilt worden. Der junge Mann hatte unter Alkoholeinfluss das Gerätehaus der Friedhofskommission in Lingen aufgebrochen und den untergestellten Pritschenwagen gestohlen. Laut eigenen Angaben hatte der Verurteilte am Abend des Tattages rund einen Kasten Bier getrunken gehabt, als ihn ein starkes Verlangen einer Spritztour überkam. Einen Führerschein besitzt der 24-jährige Lingener nicht. (Meppener Tagespost vom 01.02.2014)
Brand in Emlichheimer Strohlager - zwei Verletzte
In Emlichheim ist am Samstagabend ein Strohlager in Brand geraten. Das Feuer brauch gegen 18.00 Uhr in der Neurostraße neben dem Strohheizkraftwerk aus. Zwei Personen wurden verletzt, sie erlitten laut ersten Angaben der Polizei Rauchgasvergiftungen. Laut den Beamten soll kein Sachschaden entstanden sein. Im Einsatz waren Feuerwehr und ein Rettungswagen. (Meppener Tagespost vom 21.12.2013)
Bei Einsatz Navigationsgerät aus Rettungswagen gestohlen
In Warendorf hat ein Unbekannter das Navigationsgerät aus einem Rettungswagen. Die Rettungskräfte selbst waren im Einsatz und hatten offenbar in der Eile den Wagen nicht abgeschlossen. Ereignet hat sich dieser kuriose Diebstahl zwischen 10.15 und 13 Uhr, so die Polizei. Die Besatzung befand sich auf mehreren Einsätzen in Ahlen. Während sie sich um verletzte Personen kümmerten, raubten die Diebe das Navigationsgerät. Die Polizei nannte diesen Diebstahl schlichtweg „dreist“. (Meppener Tagespost vom 12.11.2013)