Lingener Tagespost - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,48 von 5 Sternen - basierend auf 731 Bewertungen · Bewerten

Lingener Tagespost Probeabo

Lesen Sie jetzt die Lingener Tagespost 4 Wochen kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten täglich aktuelle Nachrichten aus der Region: von der Lokalpolitik über die wirtschaftliche Entwicklung bis hin zu kulturellen Veranstaltungen und Sport-Events. Sie profitieren von der hohen journalistischen Qualität und den vielen Serviceleistungen Ihrer Zeitung. Neben den zahlreichen regionalen Angeboten zu Jobs, Immobilien, KfZ erhalten Sie außerdem das wöchentliche Fernsehmagazin „rtv“. Ihre Zeitung wird pünktlich zum Frühstück ins Haus geliefert. Bei Fragen oder Wünschen hilft Ihnen unser Abo-Service unter 0541/310-320 gerne weiter.
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Lingener Tagespost »
Jugendliche Taschendiebe auf Beutezug in Bramsche
Die Polizei in Bramsche warnt die Bevölkerung vor falschen Spendensammlern, die derzeit in der Stadt ihr Unwesen treiben. Die jugendlichen Täter sprechen Passanten an und stehlen Ihnen dann ihre Wertsachen. Dabei gegen Sie sich stets als taubstumm aus und bitten um Geld für eine Gehörlosenschule. In Bramsche wurden seit vergangenem Donnerstag mehrere dieser Diebstähle angezeigt. Die Täter osteuropäischer Herkunft lenken ihre Opfer stets mit einem Klemmbrett ab, dass sie als Sichtschutz verwenden, um unbemerkt die Geldbörse zu stehlen. (Lingener Tagespost vom 23.07.2014)
Papenburg: Betrunkener landet nach Auffahrunfall im Kanal
In Papenburg ist ein betrunkener Fahrer mit einem Firmenwagen im Kanal gelandet. Der Mann war zuvor auf das Auto einer 55-Jährigen aufgefahren und in der Folge von der Straße abgekommen. Der 35 Jahre alte Fahrer, sein 54 Jahre alter Beifahrer und die Fahrerin blieben unverletzt. Die Polizei stellte bei dem Unfallverursacher einen Alkoholwert von 2,29 Promille fest. Aus dem verunglückten Wagen lief Öl aus, weshalb die Feuerwehr zum Einsatz kam. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. Im Einsatz waren zwölf Feuerwehrleute. (Lingener Tagespost vom 13.05.2014)
Brand in Lingen: Gasflasche explodiert und verletzt Feuerwehrleute
Die Feuerwehr in Lingen hatte am Freitagabend einen schwierigen Großeinsatz zu bewältigen. Zunächst stand eine Scheune in Brand, in der im Laufe des Einsatzes eine Gasflasche explodierte. Dabei erlitt eine der Rettungskräfte Schnittwunden im Gesicht. Acht Feuerwehrleute erlitten ein Knalltrauma. Die Verletzten wurden in das St. Bonifatius-Hospital nach Lingen gebracht. Im Einsatz waren neben der Lingener Feuerwehr auch die Wachen Altenlingen, Baccum, Bramsche und Holthausen. (Lingener Tagespost vom 12.04.2014)
Freiwillige gesucht: Lingen bittet zum jährlichen Frühjahrsputz
Die Stadt Lingen führt am 14. und 15. März wieder den jährlichen Frühjahrsputz durch. Rund 2500 freiwillige Helfer, bestehend aus Vereinen, Firmen, Verbänden und Einzelpersonen werden das Stadtgebiet vom Müll befreien. Die Aktion leiste einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung von Natur und Landschaft, heißt es im Aufruf. Jeder, der sich noch spontan beteiligen möchte, ist gerne gesehen. Außer achtlos weggeworfenem Müll, finden die Freiwilligen auch immer wieder problematische Abfälle wie Altöl und Batterien. Die Landschaftssäuberungsaktion ist somit nicht nur für das Stadt- und Landschaftsbild und die Natur wichtig, sondern sie dient auch dem Schutz von Menschen und Tieren. (Lingener Tagespost vom 04.03.2014)
Nordhorn: Aus Eifersucht Gast Bierglas ins Gesicht geschlagen
In Nordhorn wurde am Samstag einem Mann mit einem Bierglas ins Gesicht geschlagen, weil er mit der Frau eines anderen tanzte. Die Polizei fahndet nach dem Täter. Ereignet hat sich der Vorfall laut Polizeiangaben gegen 23.30 Uhr in der Gaststätte Rammelkamp. Der bislang nicht bekannte Täter schlug dem Mann das Glas ins Gesicht und verletzt ihn. Grund war offenbar Eifersucht des Täters, das habe er während der Tatausführung erwähnt, so die Polizei. Der Angreifer soll rund 190cm groß und 40 bis 45 Jahre alt gewesen sein. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Nordhorn zu melden. (Lingener Tagespost vom 21.01.2014)
Männliche Leiche im Dortmund-Ems-Kanal bei Greven gefunden
Im Dortmund-Ems-Kanal bei Greven ist am Mittwochmorgen eine Leiche entdeckt worden. Ein Spaziergänger fand die männliche Leiche in Höhe des Hafens an der Bockholter Straße. Dies teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Die Identität des Mannes und die Todesumstände seien noch völlig unklar. Auch zum Alter könne man noch keine Angaben machen. Die Staatsanwaltschaft hat unterdessen eine Obduktion angeordnet. (Lingener Tagespost vom 11.12.2013)
Langen: Mit 2,5 Promille Polizisten und Streifenwagen gerammt
In Langen im Kreis Cuxhaven hat am Donnerstagabend ein volltrunkener 29-Jähriger mit einem Lieferwagen einen Polizisten angefahren. Der Beamte war laut Polizeiangaben zum Tatzeitpunkt gerade mit einer Verkehrskontrolle zweier Rollerfahrer beschäftigt. Er stürzte bei dem Zusammenstoß und wurde leicht verletzt. Der betrunkene Autofahrer rammte noch das Polizeiauto und flüchtete anschließend. Er konnte nach einer kurzen Verfolgung festgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Einen Führerschein besitzt der Unfallfahrer nicht. (Lingener Tagespost vom 01.11.2013)
Wohnhausbrand in Lingen war Fehlalarm
Die Feuerwehr in Lingen ist am Donnerstag zu einem Wohnungsbrand ausgerückt. Der Brand in der Marthastraße stellte sich später jedoch als Fehlalarm heraus. Die Einsatzkräfte konnten nach Überprüfung des Hauses schnell wieder abziehen. Offenbar hatte ein Brandmelder ausgelöst, weil beim Kochen des Mittagessens in einer Wohnung der Rauchmelder ausgelöst hatte. Die herbeigerufene Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen konnten den Ort verlassen ohne aktiv zu werden. (Lingener Tagespost vom 09.08.2013)
Ab 1. Juli müssen Hunde in Lingen in das Hunderegister
Alle Hunde über sechs Monate, müssen ab dem 1. Juli nicht nur haftpflichtversichert und gechipt sein. Zusätzlich müssen diese auch in das niedersächsiche Hunderegister eingetragen werden. Die Hundehalter sind zudem verpflichtet einen Sachkundenachweis zu erbringen. (Lingener Tagespost vom 27.06.2013)
Ab 1. Juli müssen Hunde in Lingen in das Hunderegister
Alle Hunde über sechs Monate, müssen ab dem 1. Juli nicht nur haftpflichtversichert und gechipt sein. Zusätzlich müssen diese auch in das niedersächsiche Hunderegister eingetragen werden. Die Hundehalter sind zudem verpflichtet einen Sachkundenachweis zu erbringen. (Lingener Tagespost vom 27.06.2013)