Backnanger Kreiszeitung - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,5 von 5 Sternen - basierend auf 716 Bewertungen · Bewerten

Backnanger Kreiszeitung Probeabo

Die Große Kreisstadt Backnang hat 36.000 Einwohner und liegt im Rems-Murr-Kreis.
Viele Fachwerkhäuser, kleine Gassen und die Murr ergeben ein wunderschönes, idyllisches Stadtbild.

Die ansässige Lokalzeitung ist die BACKNANGER KREISZEITUNG.
Die Backnanger Kreiszeitung, mit einer verbreiteten Auflage von 17.000 Exemplaren, informiert über das Geschehen in Backnang und Umgebung. Zum Verbreitungsgebiet gehören Aspach, Auenwald, Weissach, Sulzbach, Althütte, Oppenweiler, Allmersbach, Burgstetten, Großerlach, Spiegelberg und Kirchberg.

Gerne können Sie die Backnanger Kreiszeitung 4 Wochen kostenlos zur Probe beziehen. Wir bieten Ihnen gut recherchierte Artikel aus Wirtschaft und Politik, spannende Sportberichte und jede Menge Veranstaltungshinweise. Sonderveröffentlichungen wie z.B. „Bauen und Wohnen“, „Gebrauchtwagenbörse“, „Start in den Urlaub“ u.v.m. runden das Angebot der Backnanger Kreiszeitung ab. Zudem erhalten Sie freitags das Fernsehmagazin „rtv“ und sonntags die „Sonntag Aktuell“. Damit Sie auch über das Weltgeschehen informiert werden, bezieht die Backnanger Kreiszeitung den Mantelteil der Stuttgarter Nachrichten.

Genießen Sie nun 4 Wochen lang täglich die Backnanger Kreiszeitung, völlig unverbindlich.
Das Probeabo endet automatisch, eine Abbestellung ist nicht notwendig.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie viel Spaß beim Lesen der Backnanger Kreiszeitung.
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Backnanger Kreiszeitung »
19-Jähriger nach Fußballspiel angefahren und lebensgefährlich verletzt
In Göppingen ist am Dienstagabend ein 19-Jähriger nach dem WM-Halbfinale lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizei war der Mann auf dem Heimweg von einer Public-Viewing-Veranstaltung in der Stadtmitte. In der Christophstraße trat er unachtsam auf die Fahrbahn und wurde von einer 18-Jährigen mit ihrem Wagen erfasst. Er schlug mit dem Kopf gegen die Scheibe und anschließend auf die Straße. Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu. (Backnanger Kreiszeitung vom 09.07.2014)
Cannabiszucht in Winnenden entdeckt und Wohnung durchsucht
In Winnenden hat die Polizei am Sonntagabend eine kleine Cannabiszucht entdeckt. Die Streifenpolizisten waren gegen 18 Uhr in der Ringstraße unterwegs, als sie auf einem Fensterbrett einer Wohnung zwei Cannabispflanzen entdeckten. Der 32 Jahre alte Bewohner händigte wie Pflanzen ohne Widerwillen aus, was die Polizisten Verdacht schöpfen ließ. Dieser bestätigte sich dann auch: In der Wohnung fanden sie 20 Gramm Marihuana, Cannabissamen und weitere Utensilien. (Backnanger Kreiszeitung vom 03.06.2014)
Kreis Backnang: Korb bereitet sich auf den 1. Mai vor
In Korb im Kreis Backnang treffen Gemeinde und Polizei die letzten Vorbereitungen für den Einsatz am 1. Mai. Wie jedes Jahr wird auf dem Grill- und Spielplatz Hanweiler Sattel eine große Party stattfinden. Für Polizei, DRK und Gemeinde bedeutet dies viel Arbeit. Ein großes Problem sind jedes Jahr mitgebrachte Musikanlagen. Obwohl diese seit mehreren Jahren verboten sind, stellt die Lärmbelästigung durch Verstärkeranlagen jedes Jahr ein Problem dar. Gerenigt wird das Gelände am 2. Mai traditionell vom Bauhof mit Unterstützung einer Schulklasse der Salier-Realschule. (Backnanger Kreiszeitung vom 28.04.2014)
Rems-Murr-Kreis bekommt einheitliche Hotline für Ruftaxis
Im Rems-Murr-Kreiss gibt es ab dem 1. April eine einheitliche Telefonnummer für Ruftaxis. Fahrgäste können die 0711/ 89225599 wählen und werden mit einem der 25 Taxilinien verbunden. Bisher existierten für diesen Service neun verschiedene Nummern. Ruftaxis sollten grundsätzlich 30 bis 60 Minuten vor Abfahrt gebucht werden. Die neue Nummer ist Teil eines Modellprojektes, das vom Verband Region Stuttgart gefördert wird. Zusätzlich sollen Taxis bald auch über das Internet gebucht werden können. (Backnanger Kreiszeitung vom 28.03.2014)
Verkehrskontrolle in Waiblingen: Drei Lastwagen in erbärmlichen Zustand
Die Polizei hat in Waiblingen gleich drei nicht verkehrssichere Lastwagen aus dem Verkehr gezogen. Die Mängelliste der Fahrzeuge ist erschreckend. Die Beamten entdeckten bis auf den Gewebedraht abgefahrene Reifen, gerissene Bremsscheiben, gerissene Bremsschläuche, festsitzende Bremskraftregler und nicht sachgemäß gesicherte Ladungen. Zwei Lastwagen wurden an Ort und Stelle außer Betrieb gesetzt und die Weiterfahrt untersagt. Der dritte LKW durfte noch bis zum naheliegenden Firmenstandort weiterfahren. Zwei der drei kontrollierten Fahrzeuge kamen aus Moldawien (Backnanger Kreiszeitung vom 17.02.2014)
Kirchberg an der Murr: Drei Unfälle an gleicher Stelle innerhalb kürzester Zeit
In Kirchberg an der Murr haben drei Autofahrerinnen an der selben Stelle unabhängig voneinander jeweils einen Verkehrsunfall verursacht. Alle drei waren auf der Kreisstraße 1834 nach Marbach unterwegs. Als erstes geriet eine 35-Jährige mit überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Sie streifte einen Baum und prallte gegen einen zweiten. Nur kurze Zeit später legte eine nachfolgende Autofahrerin an selber Stelle ein Bremsmanöver hin. Sie kam links von der Straße ab. Der gleiche Fehler wurde dann einer dritten Frau zum Verhängnis. Mit verantwortlich war bei allen Unfällen Straßenglätte. (Backnanger Kreiszeitung vom 05.01.2014)
Alkoholisierte 56-Jährige verursacht in Beutelsbach Unfall und legt sich mit der Polizei an
Eine deutlich alkoholisierte Frau hat am Donnerstag auf dem Wochenmarkt in Beutelsbach einen Verkaufsstand beschädigt und sich anschließend mit der Polizei angelegt. Die 56 Jahre alte Frau hatte mit ihrem Auto einen Parkplatz gesucht und war dabei gegen den Verkaufswagen gefahren. Der Standbesitzer rief die Polizei. Die Frau setzte ihre Parkplatzsuche unbeirrt fort. Sie weigerte die Herausgabe ihrer Personalien und versuchte davonzurennen. Ein Polizeibeamter verfolgte die Unfallfahrerin und legte ihr Handschellen an. Dabei schlug sie dem Mann ins Gesicht und beleidigte ihn. Sie wurde fixiert und in den Streifenwagen gebracht. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde sie von ihrem Ehemann abgeholt. Ihren Führerschein ist die Frau nun los. Der Sachschaden beträgt lediglich 100 Euro. Der Polizist erlitt leichte Verletzungen. Die Frau erwartet ein Verfahren wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Beleidigung und Straßenverkehrsgefährdung. (Backnanger Kreiszeitung vom 24.11.2013)
Grund- und Werkrealschule in Sulzbach wird eine Gemeinschaftsschule
Die Grund- und Werkrealschule in Sulzbach soll zur Gemeinschaftsschule umgewandelt werden. Der Gemeinderat hat bereits einen Antrag beim zuständigen Regierungspräsidium gestellt. Die Schul- und Gesamtlehrerkonferenz hatte bereits im Vorfeld zugestimmt. Geplant ist die Umstellung zum Schuljahresbeginn 2014/2015. Die Lautereck-Realschule bleibt davon unberührt, die Werkrealschüler werden wie bisher unterrichtet und können nach Klasse 9 einen mittleren Abschluss auf der Werkrealschule ablegen. Die zweigliedrigen Schulsysteme, wie es eines in Sulzbach ist, sind aufgrund der Gesetzgebung der Landesregierung gefährdet, erklärt Bürgermeister Dieter Zahn. Deshalb müsse nun die Umstellung erfolgen. (Backnanger Kreiszeitung vom 16.10.2013)
Mann läuft in Backnang über Autodächer und beschädigt diese
Die Polizei in Backnang sucht einen jungen Unbekannten, der am frühen Dienstagmorgen über parkende Autos gelaufen ist. Der etwa 20 Jahre alte Mann war mit drei Begleitern im Häfnersweg unterwegs. Anstatt aber wie seine Freunde auf der Fahrbahn zu laufen, stieg er über sechs Autodächer, davon wurden vier beschädigt. Der Sachschaden beträgt mindestens 2000 Euro. Ob noch weitere Fahrzeuge beschädigt wurden, ist noch nicht bekannt. Die Polizei fahndet nun nach dem jungen Mann, der bei der Tat Schuhe der Marke Reebok trug. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Backnang entgegen. (Backnanger Kreiszeitung vom 04.09.2013)
Murrhardter Sommerpalast-Varieté - Bühne eingestürzt
Beim Murrhardter Sommerpalast-Varieté ist am Samstag eine Bühne eingestürzt. Vier Personen wurden verletzt. Offenbar hatte sich eine Metallstrebe gelöst. 40 Personen, die sich auf der Bühne befanden, stürzten auf den Boden. Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus konnten sie wieder nach Hause gehen. Die Show wurde trotz Unfall wie geplant aufgeführt. Die Polizei ermittelt die Unfallursache und bittet um Zeugenhinweise. Wichtig sei der Hinweis, ob sich jemand vor der Veranstaltung an der Tribüne aufgehalten habe. (Backnanger Kreiszeitung vom 22.07.2013)