Osterländer Volkszeitung - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,48 von 5 Sternen - basierend auf 710 Bewertungen · Bewerten

Osterländer Volkszeitung Probeabo

Das Probeabo der Osterländer Volkszeitung zum Nulltarif.
Lassen Sie sich das nicht entgehen: aktuelle Nachrichten, Veranstaltungstipps, Ratgeber, das TV-Programm und vieles mehr - vier Wochen kostenlos und unverbindlich.
Testen Sie jetzt die Osterländer Volkszeitung.
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Osterländer Volkszeitung »
27-Jähriger klaut in Mumsdorf Metall im Wert von 20.000 Euro
In Mumsdorf ist am Samstagvormittag ein Metalldieb erwischt worden. Der 27 Jahre alte Täter war gerade dabei, gestohlenes Material aus seiner Wohnung zum Schrottplatz zu schaffen. Dabei handelte es sich um Heizungsrohre aus Kupfer und Kabel. Die Polizei konnte das Material einem Diebstahl vom Vortag zuordnen. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 20.000 Euro. Den Mann erwartet ein Verfahren wegen besonders schwerem Diebstahl. (Osterländer Volkszeitung vom 28.07.2014)
Schnellrestaurant in Borna ausgeraubt
Im sächsischen Borna ist am Montagabend eine Filiale eines Schnellrestaurants überfallen worden. Der Täter bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld. Die 21 Jahre alte Verkäuferin übergab dem Mann den Inhalt der Kasse. Da dem Täter dies nicht ausreichte, händigte sie ihm die kompletten Tageseinnahmen aus, die im hinteren Bereich des Restaurants lagerten. Der Mann soll 25 bis 30 Jahre alt, von kräftiger Statur und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Bei der Tat trug er einen schwarzen Kapuzenpullover und schwarz-weiße Turnschuhe. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Borna zu melden. (Osterländer Volkszeitung vom 20.06.2014)
27-Jähriger klaut in Meuselwitz Altmetall und will es zu Geld machen
In Meuselwitz ist am Samstagabend ein Mann erwischt worden, der mehrere Kilo Buntmetall stehlen wollte. Der 27-Jährige wurde von der Polizei gestellt, als er das Altmetall in Form von Heizungsrohren und Kabeln aus Kupfer von seiner Wohnung aus zu einem Schrottplatz bringen, und dort wohl zu Geld machen wollte. Die Polizei konnte die Wertgegenstände einem Diebstahl vom Vortag zuordnen. Aufgrund dessen durchsuchten die Beamten die Wohnung des jungen Mannes. Dort fanden sie weitere Beweismittel. Den Täter erwartet ein Verfahren wegen besonders schwerem Diebstahl. (Osterländer Volkszeitung vom 18.05.2014)
Technische Universität Dresden: 3.100 Studenten exmatrikuliert
Bald startet für viele Studenten das Sommersemester. Für rund 3.100 Studenten an der Technischen Universität in Dresden ist das Studium jedoch zu Ende, sie wurden exmatrikuliert. Grund: Der Semesterbeitrag wurde nicht einbezahlt. Dabei handele es sich laut der Universität um einen ganz normalen Vorgang. Wer die 242,30 Euro bis zum 5. März nicht bezahlt habe, werde formal exmatrikuliert. Die Studierenden werden vor Ablauf der Frist schriftlich informiert. Wer die Frist verschlafen hat, kann Widerspruch gegen den Exmatrikulationsbescheid einlegen. (Osterländer Volkszeitung vom 14.04.2014)
Zivilcourage: Taschendieb im Zug von Leipzig nach Erfurt gestellt
Ein Fahrgast hat am Samstag im Zug auf der Strecke von Leipzig nach Erfurt einen Taschendieb ertappt und gestellt. Der Mann hielt den Taschendieb bis zur nächsten Station fest, wo die Bundespolizei auf ihn wartete. Der 37-Jährige wurde festgenommen. Er soll zusammen mit mehreren Komplizen Fahrgäste im Zug bestohlen haben. Ein zweiter Täter konnte eine Station vorher aus dem Zug flüchtet. Die Polizei konnte bei dem Festgenommenen die Beute sicherstellen und den Bestohlenen zurückgeben. Die Männer erwartet ein Verfahren wegen gewerbsmäßigem Diebstahl. (Osterländer Volkszeitung vom 09.03.2014)
Der Winter hat Leipzig fest im Griff - Temperaturen bis minus 16 Grad gemessen
Die Stadt Leipzig hat in der Nacht zum Samstag die wohl kälteste Nacht des Jahres erlebt. Das Thermometer zeigte bis zu minus 16 Grad. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Für das Wochenende ist keine Besserung in Sicht, der Wetterdienst rechnet durchgängig mit frostigen Temperaturen. Erst am Montag soll das Thermometer wieder über Null Grad steigen. Schnee wird es zunächst nur in Thüringen und dem Südwesten Sachsen-Anhalts erwartet, ab Montag dann wieder flächendeckend. (Osterländer Volkszeitung vom 25.01.2014)
Leipziger City-Tunnel feierlich eröffnet
Mit einem Festakt ist am Samstag der Leipziger City-Tunnel eröffnet wurde. Rund 4000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Bürgerschaft feierten auf dem Gelände des Hauptbahnhofes. Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) und Bahnchef Rüdiger Grube gaben zuvor den Tunnel und vier unterirdische Stationen symbolisch mit einer Sonderfahrt frei. Grube bezeichnete den City-Tunnel als das modernste Infrastrukturprojekt in Deutschland. Rund 10 Jahre wurde an diesem Projekt gebaut, das rund 960 Millionen Euro kostete. Der Tunnel ist rund vier Kilometern lang und verbindet den Hauptbahnhof mit den Stationen Markt, Wilhelm-Leuschner-Platz und Bayerischer Bahnhof. (Osterländer Volkszeitung vom 15.12.2013)
Autofahrerin kollidiert in Altenburg mit Radfahrerin und flüchtet
Am Dienstag ist in Altenburg bei einem Verkehrsunfall eine 62-jährige Radfahrerin verletzt worden. Die Frau fuhr die Brockhausstraße Richtung Busbahnhof entlang und wurde in Höhe der Einmündung zur Bahnhofstraße von einer 47-Jährigen Autofahrerin überholt. Die Autofahrerin bog unmittelbar vor der Radlerin nach rechts ab. Dabei beachtete sie die Radlerin nicht und kollidierte mit ihr. Die 62-Jährige stürzte und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Autofahrerin fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Sie konnte später in der Nähe gestellt werden. Sie erwartet ein Verfahren wegen Unfallflucht. (Osterländer Volkszeitung vom 06.11.2013)
Schwerer Auffahrunfall in Thallwitz bei Leipzig
Am Sonntag sind bei einem Auffahrunfall in Thallwitz bei Leipzig fünf Menschen verletzt worden, darunter auch ein Säugling. Ein 40 Jahre alter Autofahrer wollte von der Staatsstraße 11 nach links abbiegen, so die Polizei. Der dahinter fahrende Wagen fuhr auf. Der 27 Jahre alte Fahrer, seine 24-jährige Beifahrerin und ein elf Monate alter Säugling, der sich ebenfalls im Wagen befand, wurden schwer verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der andere Wagen wurde durch den Aufprall in den Gegenverkehr geschleudert. Dort stieß er mit einem dritten Auto zusammen. Hierbei wurden der 40-Jährige und die Beifahrerin des gerammten Autos leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 25 000 Euro geschätzt. (Osterländer Volkszeitung vom 23.09.2013)
Meuselwitz: Polizei stößt auf Lager mit gestohlenen Fahrrädern
Die Polizei in Meuselwitz hat ein Lager mit gestohlenen Gegenständen ausgehoben und damit möglicherweise eine Einbruchserie aufgeklärt. Seit Monaten wurden im Kreis Fahrräder teils mit enormer Gewalt gestohlen. Das Lager befindet sich im Keller eines Wohnhauses in Meuselwitz. Die Polizei stellte dort fünf 30-Liter-Kanister mit Diesel und diverse gestohlene Krafträder und Fahrräder sicher. Der Diesel wurde am Sonntag aus einem Bagger in der Haselbacher Tongrube abgezapft. Der 27-Jährige Dieseldieb wurde bei der Tat ertappt. (Osterländer Volkszeitung vom 13.08.2013)