Mindelheimer Zeitung - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,46 von 5 Sternen - basierend auf 724 Bewertungen · Bewerten

Mindelheimer Zeitung Probeabo

Mit einem Probeabo der Mindelheimer Zeitung erhalten Sie stets die neuesten Informationen und Nachrichten mit Aktuellem, Interessantem und Unterhaltsamen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur aus der Heimatregion Mindelheim bei Ausgburg, dem Landkreis Unterallgäu und der weiten Welt.

Die Mindelheimer Zeitung ist eine Lokalzeitung, die seit 1951 in Kooperation mit der Augsburger Allgemeinen herausgegeben wird, aus der auch der überregionale Teil der Lokalzeitung für Mindelheim bezogen wird. Donnerstags erhalten Sie mit der Mindelheimer Zeitung, die Ihnen werktags spätestens bis 6.30 Uhr zugestellt wird, den regionalen Veranstaltungskalender „WasWannWo“ – Freitags ist das kostenlose Fernsehprogramm „rtv“ beigelegt.

Unser Abo-Service steht Ihnen gerne telefonisch unter 0821/777-2323 zur Verfügung

E-Mail:abo@augsburger-allgemeine.de

Testen Sie jetzt die Mindelheimer Zeitung 4 Wochen lang kostenlos und unverbindlich im Probeabo von Tageszeitung Plus. Der Bezug endet automatisch, eine Kündigung ist nicht notwendig.
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Mindelheimer Zeitung »
Zigaretten verweigert: Jugendliche prügeln auf Kioskbesitzer ein
Drei Jugendliche haben in Senden einen Kioskbetreiber attackiert, weil dieser ihnen Mangels Volljährigkeit keine Zigaretten verkaufen wollte. Einer der etwa 17 Jahre alten Jugendlichen schlug dem 53-Jährigen unvermittelt ins Gesicht. Anschließend traten die Täter den Mann in den Bauch und in die Rippen. Der Kioskbesitzer wurde dabei leicht verletzt. Die Jugendlichen flüchteten. Gesucht werden zwei etwa 17 Jahre alte Jugendliche mit südländischem Aussehen und kräftiger Statur. Einer der Täter war deutlich über 1,70 groß und trug eine weinrote Bomberjacke mit Pelzkragen. (Mindelheimer Zeitung vom 31.10.2014)
Mindelheim: Radschrauben an Auto mutwillig gelockert
Ein bislang unbekannter Täter hat in Mindelheim an einem Auto die Radschrauben gelockert, und hätte damit möglicherweise einen schweren Unfall herbeiführen können. Im Allgäu häufen sich derzeit die Meldungen solcher Vorfälle. In Mindelheim war das Ziel des Täters ein Opel Corsa, der auf einem Firmenparkplatz abgestellt war. Vermutlich war der Täter zwischen Freitagmittag und Sonntagabend am Werk. Ob zwischen den Taten im Allgäu ein Zusammenhang besteht, ist bislang unklar. (Mindelheimer Zeitung vom 07.07.2014)
Anzeige: Diskobesucher in Augsburg in den Arm gebissen
Eine Rangelei in einer Diskothek in der Augsburger Halderstraße entdete für einen Besucher mit Verletzungen. Der Mann wollte schlichtend in die Auseinandersetzung auf der Tanzfläche eingreifen, als ihn ein 20-Jähriger Mann in den Arm biss. Dabei erlit er leichte Verletzungen, so die Polizei. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem Beißer einen Wert von 1,8 Promille. Ihn erwartet ein Verfahren wegen Körperverletzung, so die Augsburger Polizei. (Mindelheimer Zeitung vom 31.05.2014)
Wildschweinrotte auf A96 bei Bad Wörishofen - Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei
Eine Wildschweinrotte hat gestern Nacht auf der A96 bei Bad Wörishofen einen Unfall verursacht. Dies teilte die Polizei mit. Ein 31 Jahre alter Autofahrer erkannte die Tiere offenbar zu spät und erfasste mit seinem Wagen eines der Tiere. Zwei nachfolgende Fahrzeuge überfuhren das schon tote Wildschwein. Um die restlichen Wildschweine einzufangen, waren mehrere Polizeibeamte und die Feuerwehren aus Mindelheim, Türkheim und Buchloe im Einsatz. Die A96 wurde dafür in beide Richtungen gesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 6.000 Euro. (Mindelheimer Zeitung vom 13.02.2014)
Kinder betrinken sich auf Spielplatz in Türkheim
In Türkheim haben sich am Samstagabend drei Kinder fast bis zur Besinnungslosigkeit betrunken. Der Rettungsdienst musste ausrücken. Die zwei 13-Jährigen und ein 16-jähriger Junge waren teils nicht mehr ansprechbar. Ein Zeuge hatte das Gelage auf dem Spielplatz der Polizei gemeldet. Die Polizei fand Flaschen mit hochprozentigem Alkohol. Alle drei wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei verständigte die Eltern der Jungen. Diese gaben an, den Alkohol gefunden zu haben. Das Jugendamt wurde über den Vorfall unterrichtet. (Mindelheimer Zeitung vom 02.01.2014)
Frontalzusammenstoß mit Schwerverletztem in Pfaffenhausen
In Pfaffenhausen sind am Freitagmorgen zwei Autos frontal zusammengestoßen. Ein Mensch wurde schwer verletzt. Ein 59 Jahre alter Autofahrer hatte einem 22-Jährigen die Vorfahrt genommen. Beim Zusammenstoß wurde ein Fahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der andere kam mit leichten Verletzungen davon. Weitere Umstände sind bisher nichtbekannt. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang. (Mindelheimer Zeitung vom 22.11.2013)
21-Jähriger in Memmingen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt
Heute ist vor dem Memminger Jugendgericht ein 21-Jähriger wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden. Er hatte im Juli 2012 in Bad Wörishofen einer Zehnjährigen in die Hose gegriffen. Zu dem Zeitpunkt arbeitete er als Platzeinweiser in einem Kino. Die Tat geschah, als er das Opfer und ihre Freundin zu den Plätzen führte. Der Beschuldigte war zunächst ohne Anwalt vor Gericht erschienen, weshalb ihm ein Pflichtverteidiger zur Seite gestellt wurde. Er gestand die Tat und sagte zu, sich bei dem Mädchen zu entschuldigen. Weiter sei es ein Einzelfall gewesen, bei dem es auch bleiben sollte. (Mindelheimer Zeitung vom 12.10.2013)
Ultraleichtflieger bleibt bei Breitenbrunn in Stromleitung hängen
Ein 78-jähriger Mann ist bei Breitenbrunn mit seinem Ultraleichtflieger in einer Stromleitung hängen geblieben und hat sich dabei schwerste Verletzungen zugezogen. Laut Angaben der Polizei wolle der Mann aus dem Unterallgäu mit seinem motorisierten Drachen von einer Wiese in Kaltenbrunn aus starten. Dabei blieb er in einer 20.000 Volt starken Stromleitung hängen und stürzte zu Boden. Sein Fluggerät wurde zur weiteren Untersuchung sichergestellt. (Mindelheimer Zeitung vom 01.09.2013)
Kirchheim: Betrunkener Unfallfahrer löst Suchaktion aus
Bei Kirchheim ist am Samstagmorgen ein 35-Jähriger Betrunkener mit seinem Auto verunfallt. Ein Radfahrer alarmierte die Rettungskräfte. Diesen gegenüber gab der Fahrer an, es hätte sich noch ein weiterer Mann im Auto befunden. Trotz großer Suchaktion konnte die Person aber nicht gefunden werden – der Fahrer hatte die Person nur erfunden. Sein Führerschein konnte nicht abgenommen werden, da er wegen einer anderen Trunkenheitsfahrt gar keinen mehr besaß. (Mindelheimer Zeitung vom 19.07.2013)
Amberg: Einbrecher überraschen Einwohner im Schlaf
Gleich drei mal haben Einbrecher in Amberg zugeschlagen. In der Nacht auf Mittwoch brachen sie in einer Wohnsiedlung im südlichen Bereich des Ortes in Wohnhäuser ein. Dies teilte das Polizeipräsidium Schwaben mit. Dass sie Häuser bewohnt waren störte die Täter dabei nicht. Manche Bewohner lagen sogar zum Zeitpunkt in ihren Betten und schliefen, während die Einbrecher das Haus durchsuchten. In einem Fall wurden die Bewohner wach und die Täter flüchteten. Insgesamt wurden rund 1200 Euro Bargeld entwendet, sowie mehrere Elektronikgegenstände. Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Zeugenhinweise. (Mindelheimer Zeitung vom 06.06.2013)