Landsberger Tagblatt - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,52 von 5 Sternen - basierend auf 740 Bewertungen · Bewerten

Landsberger Tagblatt Probeabo

Ob Heimatregion oder weite Welt - es erwartet Sie Aktuelles, Interessantes und Unterhaltsames aus Politik und Wirtschaft, Sport und Kultur. Donnerstags zusätzlich mit dem lokalen Veranstaltungskalender „WasWannWo“ und freitags mit dem kostenlosen TV-Magazin „rtv“.

Die Zustellung der Zeitung erfolgt werktäglich bis spätestens 6:30 Uhr.

Unser Abo-Service steht Ihnen gerne telefonisch unter 0821/777-2323 zur Verfügung

E-Mail:abo@augsburger-allgemeine.de

Wir freuen uns auf Sie!
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Landsberger Tagblatt »
Holztransporter in Landsberg umgekippt - Fahrer verletzt sich leicht
Im Landsberger Frauenwald ist am Dienstagmorgen ein Lastwagenfahrer mit einem Holztransporter verunglückt. Das beladene Fahrzeug kippte laut Polizeiangaben gegen 7 Uhr auf der Franz-Kollmann-Straße in einer Kurve um. Der 27 Jahre alte Fahrer, der auf dem Weg zum Sägewerk war, wurde dabei leicht verletzt. Die Unfallursache ist bislang unklar. Zur Bergung des LKW wurde die Landsberger Feuerwehr zu Hilfe gerufen. (Landsberger Tagblatt vom 14.10.2014)
Ellighofen: Zusammenstoß von E-Biker und Radfahrerin
In Ellighofen sind am Dienstag auf der Brücke über den Wiesenbach zwei Radfahrer zusammengestoßen. Eine 53-jährige Frau war Richtung Ellighofen unterwegs, ein 76-jähriger E-Biker kam ihr entgegen. In einer Kurve stießen sie zusammen. Wer seine Fahrbahnseite nicht eingehalten hatte, ist bislang unklar. Während der Senior auf dem E-Bike unverletzt blieb, brach sich die 53-Jährige einen Unterarm. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. (Landsberger Tagblatt vom 02.07.2014)
Polizei warnt Bürger in Friedberg vor Telefonbetrügerin
In Friedberg treibt eine Betrügerin ihr Unwesen, warnt die Polizei. Die Frau gebe sich als Mitarbeiterin eines Juweliers aus und frage am Telefon, ob jemand Gold zu verkaufen habe. Bei Interesse, so die Frau, würde ihr Sohn das Gold abholen. Laut Auskunft der Polizei existiert die Juwelierfirma nicht und der Einkaufspreis sei nicht reell. Möglicherweise will sich die Betrügerin mit diesem Vorwand Zugang zur Wohnung verschaffen um dort zu stehlen. (Landsberger Tagblatt vom 31.05.2014)
Landsberger Einzelhandel fordert Senkung der Parkgebühren
Dem Einzelhandel in Landsberg geht es schlecht, Frust macht sich breit. Schuld daran sollen laut den Händlern die Parkgebühren sein. Umsatzeinbußen von bis zu 15 Prozent sollen zu verzeichnen sein, berichten Einzelhändler, Ärzte, Apotheker und Cafe-Besitzer. Im Jahr 2013 wurden die Gebühren deutlich angehoben. Das schockte viele Bewohner des Landkreises. Bereits zwei Monate später wurden die Preise nach einer Unterschriftenaktion wieder etwas gesenkt, laut den Einzelhändlern aber nicht im ausreichenden Maße. Sie fordern nun eine erneute Anpassung der Taktierung. (Landsberger Tagblatt vom 23.04.2014)
Flächenbrand im Landsberger Wald - 100 Feuerwehrleute im Einsatz
Bei Schwabstadl im Kreis Landsberg hat am Samstag der Wald gebrannt. Betroffen von dem Flächenbrand war rund ein Hektar. Die Feuerwehren aus Landsberg und den angrenzenden Kreisen waren mit rund 100 Mann im Einsatz und kämpften stundenlang gegen die Flammen. Das Waldgebiet lag größtenteils in einem militärischen Sicherheitsbereich. Da kein Wind ging, konnte sich das Feuer glücklicherweise nicht weiter ausbreiten. Das Wasser holten die Löschkräfte aus der mehrere Hundert Meter entfernten Lech. Nach rund vier Stunden konnten die letzten Kräfte abrücken. Die Brandursache ist bislang unklar. (Landsberger Tagblatt vom 22.03.2014)
Landsberg: 80-Jähriger Pflegeheimbewohner fährt barfuß und im Schlafanzug Bahn
In Landsberg ist am Sonntagabend ein 80-Jähriger aus einem Pflegeheim ausgebüxt und barfuß und im Schlafanzug am nahe gelegenen Bahnhof in einen Zug eingestiegen. In Augsburg fiel der Mann dann der Polizei auf, die ihn in ein Krankenhaus brachten. Am Montag durfte der Senior die Klinik wieder verlassen. Die Polizei zeigt sich verwundert darüber, dass niemand den Mann im Zug angesprochen habe. Gegen 19.30 Uhr war das Fehlen des Heimbewohners aufgefallen, woraufhin mit Hubschrauber und Wärmebildkamera gesucht wurden. (Landsberger Tagblatt vom 10.02.2014)
Zwei schwerverletzte Fußgängerinnen bei Unfällen in Augsburg
Bei Verkehrsunfällen sind am Montag in Augsburg zwei Fußgängerinnen schwer verletzt worden. In Haunstetten wurde 90-Jährige Passantin gegen 16.20 Uhr von einem 49 Jahre alten Autofahrer angefahren. Der Mann hatte die Frau beim Abbiegen aus einer Einfahrt offenbar übersehen. Die Seniorin wurde unter dem Wagen eingeklemmt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nur eine Stunde später wurde in Aichach eine weitere Fußgängerin schwer verletzt. Ein Autofahrer hatte die 22-Jährige übersehen und angefahren. Sie wurde auf den Seitenstreifen geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen. (Landsberger Tagblatt vom 19.11.2013)
Augsburger Feuerwehr muss immer öfter wegen Wildtieren ausrücken
Die Feuerwehr in Augsburg hat immer öfter mit Wildtieren zu tun. Egal ob Waschbär an der Fassade oder Schlangen in der Waschmaschine. Sogar ein Wildschwein trieb schon im Altstadtkanal. So mussten die Retter im vergangenen Jahr 512 mal wegen Tieren ausrücken. Die Wildtiere werden im Stadtgebiet immer mehr zur Regel. Katzen auf dem Baum kommen immer seltener vor, erklärt Friedhelm Bechtel von der Berufsfeuerwehr. Immer häufiger dagegen sind Einsätze wegen Bibern. Zudem steigen die Einsätze wegen Füchsen, Dachsen, Enten, und Wildschweinen. (Landsberger Tagblatt vom 08.10.2013)
Juweliergeschäft in Augsburg aufgebrochen und ausgeräumt
In der Augsburger Innenstadt ist am Mittwoch in ein Juweliergeschäft in der Hermanstraße eingebrochen worden. Gegen 3.30 Uhr warf ein Mann einen Stein in die Schaufensterscheibe und entwendete den Schmuck aus der Auslage. Auf seiner Flucht zu Fuß verlor der Mann einen Teil seiner Beute. Die genaue Schadenshöhe steht laut Angaben der Polizei noch nicht fest. Der unbekannte Täter trug bei der Tat einen Kapuzenpullover. Eine detaillierte Beschreibung existiert jedoch nicht. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten sich bei den Beamten zu melden. (Landsberger Tagblatt vom 29.08.2013)
Landsberg: Senior fährt in Kindergruppe
In Landsberg wurden heute bei einem Verkehrsunfall zwei Kinder und zwei Autofahrer schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollten zwei Betreuerinnen eines Kinderhortes mit ihrer Gruppe eine Straße überqueren. Eine 81-jähriger PKW-Lenker übersah die Situation und fuhr an den vor ihm anhaltenden Autos vorbei und direkt in die Kindergruppe. Zwei Kinder wurden schwer verletzt. Der 81-jährige kollidierte zudem noch mit einem entgegenkommenden Geländewagen. (Landsberger Tagblatt vom 17.07.2013)