Illertisser Zeitung - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,5 von 5 Sternen - basierend auf 692 Bewertungen · Bewerten

Illertisser Zeitung Probeabo

Ob Heimatregion oder weite Welt - es erwartet Sie Aktuelles, Interessantes und Unterhaltsames aus Politik und Wirtschaft, Sport und Kultur. Donnerstags zusätzlich mit dem lokalen Veranstaltungskalender „WasWannWo“ und freitags mit dem kostenlosen TV-Magazin „rtv“.

Die Zustellung der Zeitung erfolgt werktäglich bis spätestens 6:30 Uhr.

Unser Abo-Service steht Ihnen gerne telefonisch unter 0821/777-2323 zur Verfügung

E-Mail:abo@augsburger-allgemeine.de

Wir freuen uns auf Sie!
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Illertisser Zeitung »
Auto geht auf der A7 bei Altenstadt während der Fahrt in Flammen auf
Auf der Autobahn A7 Nahe Altenstadt im Kreis Illertissen hat am Sonntagabend ein Auto während der Fahrt Feuer gefangen. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Der Fahrer bemerkte noch, dass irgendwas am Motor nicht stimmen könne und verließ deshalb die Autobahn und lenkte seinen Wagen auf einen Pendlerparkplatz. Beim Abstellen des Autos schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Die Feuerwehr konnte das Auto schnell löschen, zurück bleibt jedoch ein Totalschaden. Der Motor hatte bereits auf der Autobahn Öl verloren, weshalb die komplette Fahrtstrecke gereinigt werden musste. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro. (Illertisser Zeitung vom 07.07.2014)
Neu-Ulm: Mann landet nach Sex auf Parkplatz in Haft
In Neu-Ulm hat sich am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr ein junges Pärchen in einem Auto vergnügt, in aller Öffentlichkeit auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße. Mehrere Jugendliche wurden auf das Treiben aufmerksam und beobachteten den Mann und die Frau. Eine Passantin rief schließlich die Polizei. Als diese vor Ort war, esklalierte die Situtation und der Mann ging auf die Polizeibeamten los. Die Polizisten konnten die Situtation entschärfen, der Mann kam in die Arrestzelle. Die beiden Protagonisten waren deutlich alkoholisiert. (Illertisser Zeitung vom 31.05.2014)
40-Jährige Ladendiebin durch Illertissen verfolgt
In Illertissen hat sich eine Ladendiebin am Mittwoch eine Verfolgungsjagd durch die Innenstadt geleistet. Die Frau hatte in einem Drogeriemarkt eine Einkaufstasche mit Waren im Wert von 162 Euro gefüllt und verließ den Laden ohne zu zahlen. Als die Alarmanlage anschlug, floh die 40-Jährige mit dem Fahrrad. Dabei stürzte die Diebin und floh in ein Wohnhaus. Ein Zeuge, der die Frau verfolgt hatte, alarmiere die Polizei. Diese konnte die Ladendiebin in ihrer Wohnung stellen. (Illertisser Zeitung vom 28.04.2014)
Leipheim: Frau bricht Mann im Streit die Nase
In Leipheim ist es am Dienstag gegen 0.30 in einer Kneipe zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einer Frau und einem Mann gekommen. Die beiden Gäste gerieten in der Lokalität in der Von-Richthofen-Straße in Streit. Im Laufe dessen wurde die Frau gewalttätig und die Auseinandersetzung geriet außer Kontrolle. Sie brach dem Mann die Nase und verpasste ihm eine Kopfnuss. Das teilt die Polizeiinspektion in Günzburg mit. Gegen die Frau wurden Ermittlungen eingeleitet. (Illertisser Zeitung vom 25.03.2014)
LKW auf A7 bei Vöhringen umgekippt - Autobahn voll gesperrt
Auf der A7 bei Vöhringen ist gestern Vormittag ein mit Bauschutt beladener LKW umgekippt. Wie die Polizei berichtet, verteilte sich die Ladung quer über die Fahrbahnen. Für die Reinigungs- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn von neun bis zwölf Uhr zeitweise komplett gesperrt werden. Infolge dessen entstanden kilometerlange Staus. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 8.000 Euro. (Illertisser Zeitung vom 13.02.2014)
16-Jähriger in Illertissen brutal attackiert und verletzt
In Illertissen ist am Montagabend ein 16-Jähriger Jugendlicher von zwei Tätern in der Bahnhofsunterführung attackiert und verletzt worden. Die Polizei spricht bei der Tat von äußerster Brutalität. Ein 20-Jähriger hielt das Opfer fest, während ein 15-Jähriger mehrfach mit der Faust in dessen Gesicht schlug. Anschließend biss er ihm ins Ohr. Der Junge musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Täter konnten wenig später gestellt werden. Alle Beteiligten waren alkoholisiert. (Illertisser Zeitung vom 02.01.2014)
Starke Verkehrsbeinträchtigung auf A7 bei Vöhringen wegen Verkehrsunfall
Auf der Autobahn A7 hat sich zwischen Vöhringen und dem Dreieck Hittistetten ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurden fünf Menschen mittelschwer verletzt. Wegen den Verkehrsbeeinträchtigungen durch Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge staute sich der nachfolgende Verkehr zwischenzeitlich auf über sieben Kilometern Länge. Die Autos konnten lediglich auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Laut ersten Polizeiinformationen waren vier Fahrzeuge am Unfall beteiligt. Gegen 14 Uhr hatte sich der Stau wieder aufgelöst. (Illertisser Zeitung vom 13.10.2013)
Jugendliche brechen in Gymnasium in Illerzell ein
In Illerzell sind drei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren in eine Schule eingebrochen. Bei dem Einbruch verwendeten sie Bauhämmer, die sie auf einer Baustelle gestohlen hatten. In der Mensa der Schule brachen sie die Kasse auf und räumten sie aus. Zudem ließen sie Lebensmittel und ein Handy mitgehen. Der Schaden beträgt rund 2000 Euro. Bereits im August war das Trio in die Vöhringer Realschule eingebrochen und hatte Süßigkeiten für rund 200 Euro gestohlen. (Illertisser Zeitung vom 01.09.2013)
Ulm: Radfahrer wirft Frau faustgroßen Stein ins Gesicht
Ein Radfahrer hat am Donnerstag in Ulm eine 22-jährige Frau mit einem Stein verletzt. Die Frau stand in einer Gruppe am Ulmer Münsterplatz, als der Radler gegen 22.45 vorbeifuhr und unvermittelt einen Stein auf die Passanten warf. Dabei traf er mit einem faustgroßen Stein die junge Frau im Gesicht. Sie erlitt eine blutende Wunde und musste ins Krankenhaus. Der unbekannte Mann flüchtete mit seinem Fahrrad. (Illertisser Zeitung vom 20.07.2013)
Illertissen: Fäkalienlaster versinkt im Morast
Wegen dem starken Dauerregen ist am Montag in Illertissen ein Fäkalienlaster steckengeblieben. Der LKW fuhr mit seinem 23 Tonnen schweren Gerät auf der Straße „zur Aumühle“, als hinter ihm ein Notarzt mit Blaulicht zum Überholen ansetzte. Der Mann wich aufs Bankett aus um Platz zu machen. Dieses war aber so aufgeweicht, dass der LKW bis zu den Achsen im Morast versankt. Der LKW musste mit einem Kranwagen gegen weiteres Abrutschen gesichert und mit einem Unterfahrlift herausgezogen werden. Der Tanklaster blieb dabei unbeschädigt. Nach rund drei Stunden konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. (Illertisser Zeitung vom 06.06.2013)