Kornwestheimer Zeitung - Kostenloses Probeabo - 4 Wochen gratis und unverbindlich testen

4,51 von 5 Sternen - basierend auf 722 Bewertungen · Bewerten

Kornwestheimer Zeitung Probeabo

KORNWESTHEIMER ZEITUNG

Entdecken Sie, wie interessant und kompetent die KORNWESTHEIMER ZEITUNG informiert: über die Welt- und Kommunalpolitik, über die Weltwirtschaft und die wirtschaftliche Situation vor Ort, über den internationalen und den lokalen Sport sowie über Kulturelles rund um den Globus und hier bei uns in Kornwestheim und dem Kreis Ludwigsburg.
Von Montag bis Samstag wird sie Ihnen täglich bis spätestens 6:30 Uhr in Ihren Briefkasten geliefert. Am Sonntag erhalten Sie außerdem Sonntag Aktuell und am Freitag liegt das Fernsehmagazin rtv bei.

Service-Hotline: 01801 000015 (0,039 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkhöchstpreis 0,42 Euro/Min.)

E-Mail: service@stn.zgs.de
Kostenlos bestellen »

Probeabo-Vorteile

Probeabo kostenlos bestellen
4 Wochen kostenlos
Probeabo kostenlos bestellen
Unverbindlich Probelesen
Probeabo kostenlos bestellen
Endet automatisch
Probeabo kostenlos bestellen
Kostenlose Lieferung
Nachrichten der Tageszeitung Kornwestheimer Zeitung »
Mädchenbande bestiehlt in Kornwestheim 84-Jährige
In Ditzingen bei Kornwestheim haben am Freitag drei Mädchen eine 84-Jährige ausgeraubt. Sie klingelten an der Haustüre und überreichten der Seniorin einen Blumenstrauß. Eine der Mädchen bat, die Toilette benutzen zu dürfen. Währenddessen gelangten die beiden anderen ins Wohnzimmer. Da das Mädchen außergewöhnlich lange brauchte, suchte die Seniorin nach ihr und entdeckte sie im Schlafzimmer. Dort hatte das Mädchen Bargeld an sich genommen. Die 14 bis 17 Jahre alten Mädchen ergriffen anschließend die Flucht. (Kornwestheimer Zeitung vom 15.07.2014)
Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit: Porschefahrer bei Bönnigheim verunglückt
Bei Bönnigheim hat sich am Samstagabend ein 60-jähriger Mann mehrmals mit seinem Porsche überschlagen. Grund für den Unfall war offenbar nicht angepasste Geschwindigkeit und die Alkoholisierung des Mannes. Obwohl er angeschnallt war, wurde der Mann aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt. Zur Bergung und Unfallaufnahme war die Straße rund zwei Stunden gesperrt. Der Mann wurde vom Rettungsdienst versorgt, außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. (Kornwestheimer Zeitung vom 08.06.2014)
Polizei geht in Kornwestheim mit Razzia gegen Drogenhandel vor
In Kornwestheim hat die Polizei am Dienstagmorgen eine Großrazzia durchgeführt. Rund 100 Beamte durchsuchten gleichzeitig 15 Wohnungen. Gesucht wurden Drogen, wie das Polizeipräsidium in Ludwigsburg mitteilt. Im Vorfeld wurde mehrere Monate wegen gewerbsmäßigem Handel mit Drogen ermittelt. Die Tatverdächtigen waren nun Ziel der Razzia, darunter ein 18-Jähriger aus Kornwestheim und 15 weitere Personen aus dem Landkreis. Der junge Mann aus Kornwestheim gilt als Kopf des Drogenhandels. Beschlagnahmt wurden am Dienstag kleiner Mengen an Marihuana, Haschisch, LSD, Speed, Christal Meth, Ecstasy sowie Testosteron. (Kornwestheimer Zeitung vom 03.05.2014)
In Kornwestheim gibt es zu wenige Kindergartenplätze
In Kornwestheim gibt es immer mehr Kinder. Das teilte die Fachbereichsleiterin für Kinder, Jugend und Bildung, Andrea Griese-Pelikan, bei der Gemeinderatssitzung am Donnerstag mit. An sich eine erfreuliche Tatsache, allerdings kommt die Stadt bei den Betreuungsplätzen nicht hinterher. Rund 80 Kinder könnten keinen Platz bekommen, und das trotz dem Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für unter Dreijährige. Zudem könne man die genaue Anzahl der Anmeldungen noch nicht absehen, es könnten also durchaus mehr sein. Die Stadt treibt deshalb nun den Bau des Kitas auf dem ESG-Gelände voran. Investiert werden hier 3,2 Millionen Euro. (Kornwestheimer Zeitung vom 01.04.2014)
Kornwestheimer muss wegen Drogenhandel acht Jahre ins Gefängnis
Ein 38-jähriger Kornwestheimer ist am Montag zu acht Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil er bandenmäßigen Handel und Import von Betäubungsmitteln betrieben hat. Der Angeklagte, selbst Drogenabhängig, hoffte auf einen Maßregelvollzug, um „sein Leben endlich wieder in geregelte Bahnen zu bringen“. Das Gericht sah mit ihrem Urteil dafür keine Möglichkeit. Der Vater einer Tochter wird die Strafe im normalen Vollzug absitzen und dazu eine Therapie bekommen. Mit dem Strafmaß blieb das Gericht trotzdem recht gnädig, ein Mittäter war zuvor zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. (Kornwestheimer Zeitung vom 22.02.2014)
Verdi kritisiert Kornwestheim: Kitas massiv unterbesetzt
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt Kornwestheim. Die Kindertagesstätten seien massiv unterbesetzt, so Gewerkschaftssekretärin Jana Seppelt. Etwas in dieser Art habe sie in den Kreisen Ludwigsburg und Rems/Murr noch nicht erlebt. In Kornwestheim seien 13,7 Prozent der Stellen unbesetzt. Ziehe man die Vertretungskräfte ab, seien es sogar 21,9 Prozent. Dazu kämen schlechte Arbeitsbedingungen und schlechte Bildungsvoraussetzungen. „Es wird Zeit, dass wir es in die eigenen Hände nehmen“, schreibt Verdi auf einem Flugblatt. (Kornwestheimer Zeitung vom 09.01.2014)
Postbank-Filiale in Kornwestheim schließt
Am 31. März schließt die Postbank-Filiale in Kornwestheim ihre Tür – für immer. Die Filiale, in der es auch alle klassischen Postprodukte gab, lasse sich nicht wirtschaftlich betreiben, gibt ein Pressesprecher bekannt. Am 1. April soll dann eine sogenannte Partnerfiliale öffnen, in denen Kunden wieder die Dienstleistungen der Deutschen Post in Anspruch nehmen können. Wo dies aber sein soll, ist bislang noch offen. Die Post suche nun einen Partner in der Stadt. Idealerweise ein Laden oder Supermarkt, in den sie mit einziehen kann. (Kornwestheimer Zeitung vom 29.11.2013)
Supermarkt in Kornwestheim geräumt - Mitarbeiter in von unbekanntem Tier gebissen
In Kornwestheim musste am Freitag gegen 11 Uhr ein Supermarkt geräumt werden. Ein 19 Jahre alter Mitarbeiter wurde beim Auspacken einer Bananenkiste von einem Tier gebissen. Die Wunde an der Hand schwoll stark an, er kam ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand aber zu keiner Zeit. Bei dem Tier könnte es sich um einen Skorpion gehandelt haben. Oder um eine Spinne, wie die Feuerwehr vermutet. Sollte es sich um eine sogenannte Bananenspinne handeln, sei die Gefahr groß. Zu groß deshalb auch das Risiko, den Betrieb wieder aufzunehmen. Trotz intensiver Suchaktionen bleibt das Tier verschwunden. Nun soll eine Untersuchung von Schädlingsbekämpfern bestimmen, wann der Markt wieder geöffnet werden kann. (Kornwestheimer Zeitung vom 21.10.2013)
Polizei stellt in Kornwestheim 70 Cannabispflanzen sicher
In Kornwestheim hat die Polizei die Cannabiszucht eines 30-Jährigen beschlagnahmt. Der junge Mann baute die Pflanzen laut Polizei in seiner Wohnung an. Ein Zeuge hatte die Polizei darauf aufmerksam gemacht. Am Dienstag rückten die Beamten mit richterlichem Beschluss aus, um die Pflanzen zu entfernen. Sie stellten rund 70 Marihuanapflanzen sicher, außerdem fanden sie 40 Gramm konsumfertiges Marihuana. Laut Polizei handelte es sich um eine professionelle Aufzucht mit Beleuchtungs- und Lüftungseinrichtungen sowie automatischer Bewässerung. Die komplette Anlage wurde demontiert und beschlagnahmt. (Kornwestheimer Zeitung vom 09.09.2013)
Kornwestheim: Mann belästigt Ex-Frau und wird verurteilt
In Kornwestheim ist ein Mann verurteilt worden, der in neun Fällen seine Ex-Frau belästigt haben soll. Der Arbeitslose 29-Jährige verhielt sich entgegen einer Verfügung, die ihm verbot sich auf weniger als 50 Meter seiner ehemaligen Partnerin zu nähern. Trotzdem hatte er die Frau mehrfach aufgesucht, beleidigt und bedroht. Die Frau trat im Prozess als Nebenklägerin auf. Der Mann wurde zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder, für die die Mutter das Sorgerecht hat. (Kornwestheimer Zeitung vom 28.07.2013)