Singen: Zug von verwirrtem 25-Jährigen schwer beschädigt

Singen: Zug von verwirrtem 25-Jährigen schwer beschädigt
30.10.2014 // Südkurier
Im Singener Bahnhof hat ein 25 Jahre alter Mann mit Schottersteinen insgesamt 25 Scheiben eines Zuges eingeworfen. Eine Streife der Bundespolizei nahm dem Mann fest, dieser leistete dabei erheblichen Widerstand. Da ein psychischer Ausnahmezustand vermutet wurde, kam der Mann in eine psychiatrische Einrichtung. Ihm droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Bislang ist aber unklar, ob der junge Mann überhaupt zurechnungsfähig war und sich deshalb vor Gericht verantworten muss. Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro. Verletzt wurde niemand, der Zug war zum Tatzeitpunkt leer. Jedoch kam es zu Verspätungen im morgendlichen Zugverkehr.

Alle News aus Singen lesen Sie im Südkurier. Unser vierwöchiges Probeabo bringt Ihnen die Zeitung unverbindlich und kostenlos in den Briefkasten. Nach der Laufzeit endet das Abo ohne Kündigung.

Testen Sie jetzt den Südkurier mit einem vierwöchigen Probeabo!