44-Jähriger Konstanzer schläft mit Zigarette ein und wird von Feuerwehr gerettet

44-Jähriger Konstanzer schläft mit Zigarette ein und wird von Feuerwehr gerettet
30.06.2014 // Südkurier
In Konstanz ist in der Nacht auf Montag ein betrunkener 44-Jähriger mit seiner Zigarette auf dem Sofa eingeschlafen. Die brennende Zigarette verursachte einen Schwelbrand, dessen Rauch aus dem Fenster im Obergeschoss austrat und von einer Passanten bemerkt wurde. Die Frau alarmierte die Feuerwehr, welche eine völlig verrauchte Wohnung vorfand. Das Sofa war bereits auf einer größeren Fläche verbrannt. Der Bewohner hatte einen Alkoholwert von 2,17 Promille. Gegenüber den Feuerwehrleuten teilte er mit, dass gar nichts passiert sei. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde er ins Krankenhaus gebracht. Schaden an der Substanz des Hauses entstand keiner.

Alle Meldungen vom Wochenende aus Konstanz lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Südkurier. Mit einem unverbindlichen Probeabo können Sie die große Bodenseezeitung vier Wochen gratis testen. Danach endet das Abo ohne Kündigung.

Testen Sie jetzt den Südkurier mit unserem Gratisabo!